o.T. I

Das Warten aushalten, annehmen und zur Ruhe kommen.In den letzten Wochen gerieten die eingeübten und organisierten Tagesabläufe komplett aus den Fugen.

Die Arbeit im Atelier, das private Zusammenleben – Fragezeichen, Verluste, Sorgen und Ungewissheit in allen Bereichen.

Nach anfänglicher Verwirrung und Überforderung zeigte sich, wie anpassungsfähig und flexibel, quasi flüssig wie Wasser, sich das Leben seinen Weg sucht, wenn man es annimmt, neu sortiert und den oft selbstgesetzten Erwartungsdruck von den Schultern ablegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.